23.9.2017 Elektromobilität zum Anfassen

20170822222821_plakat.jpg

Der Verein Lebensqualität möchte mit dem eEvent in Hochdorf die Elektro-Mobilität für die breite Bevölkerung erlebbar machen. Es bietet die Chance Elektrofahrzeuge unter die Lupe zu nehmen und sich über Elektromobilität zu informieren.

 

Denn wie ist derzeit die Situation? Die Verbrennungsmotoren, allen voran der Diesel, kommen aufgrund ihrer Schadstoffe in Verruf, Elektrofahrzeuge sollen die Zukunft sein. Aber kaum jemand hat einen Überblick, welche Modelle derzeit auf dem Markt angeboten werden. Geringe Reichweiten, fehlende Infrastruktur für Ladestationen, teure Anschaffungspreise sind Diskussionsthemen, die viele Bürgerinnen und Bürger bewegen.

Im Bereich E-Bike und Pedelec sehen die Verkaufszahlen anders aus. Die Fahrradwirtschaft verzeichnet Rekordumsätze in diesem Segment. Schnell, bequem und preiswert ankommen – das ist moderne Mobilitätspolitik, die zudem Spaß macht.

Die Aktion eEvent – Elektromobilität zum Anfassen hat den Anspruch, einen Einblick zu geben in das Angebot von Elektrofahrzeugen verschiedener Automobilhersteller, Informationen zu vermitteln rund um die Elektromobilität, Testfahrten zu ermöglichen mit E-Bikes und Pedelecs. Darüber hinaus werden Themen wie alternative Energiegewinnung für Privathaushalte angesprochen und die Gelegenheit geboten, mit Experten und Nutzern von Elektrofahrzeugen ins Gespräch zu kommen. Zusammen mit einem bunten Rahmenprogramm wird es ein Tag voller Erlebnisse für Groß und Klein.

Einsteigen, informieren, testen, entdecken

Beginn wird um 13:00 Uhr sein. Alles, was sich auf ein, zwei oder vier Rädern elektrisch bewegt, kann nach Lust und Laune begutachtet, zum Teil auch getestet werden. Es stehen E-Autos, Elektro-Kleinkrafträder, E-Bikes, Pedelecs, E-Board, Mono-Wheel und Segways zur Verfügung.

Abwechslungsreiches Vortragsprogramm

Fachleute unterschiedlicher Organisationen bieten Vorträge mit technischen Informationen, Wirtschaftlichkeitsberechnungen und verschiedenen Details zu Elektrofahrzeugen an. In einer Expertenecke können Fragen zur Anschaffung und zum Betrieb von Elektro-Autos geklärt werden, ihre Nutzer informieren über Vorteile und Probleme.

Folgendes Fachprogramm ist geplant:
13.00 Uhr         Begrüßung und Grußworte

13:45 Vortrag – Drei Fragen zum E-Auto und Wirtschaftlichkeitsberechnung
                             IFEU, Thomas Scharpf

14:15 Vortrag – Wie lässt sich Elektromobilität in die Energieversorgung meines Hauses integrieren?
                             TWS, Thomas Booch       

15:15 Vortrag – Herstellungskosten eines E-Autos
                             IFEU, Thomas Scharpf

16:15 Vortrag – Reichweite
                             IFEU, Thomas Scharpf

Zwischen den Vorträgen stehen Experten und Nutzer von E-Autos für Fragen zur Verfügung.

Die Referenten

Thomas Scharpf, Mit-Initiator von IFEU. Die Interessengemeinschaft zur Förderung der Elektromobilität im Unterallgäu hat es sich zum Ziel gesetzt E-Mobilität zu fördern und aufzuklären, wo es nur geht. Die Mitgliedschaft ist kostenlos. Infos unter www.i-feu.de

Thomas Booch, Abteilungsleiter Wärmeservice & Energiedienstleistung bei TWS. Die Technischen Werke Schussental sind ökologisch orientiert, regional verwurzelt und bieten Lösungen für eine nachhaltige und wirtschaftliche Integration von Elektromobilität in die Gebäudeinfrastruktur. Infos unter www.tws.de

Rahmenprogramm

Für Kinder und Jugendliche wird ein buntes Programm geboten wie Kinderschminken, Bastelspaß, Buddelkiste, Actionbound-Quiz.

Viel Spaß garantiert der Segway-Parcours. Besucher ab 12 Jahren können nach persönlicher Einzeleinweisung eine Fahrt machen und ihre Geschicklichkeit testen.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Kaffee und Kuchen, Grillspezialitäten, schwäbische Schmankerl und Getränke sollen Sie zum Verweilen einladen .

Der Verein Lebensqualität Hochdorf e.V. freut sich auf viele Besucherinnen und Besucher.

eEvent – Elektromobilität zum Anfassen